Return to site

Neues vom Planeten Mars

Der Traum: "eine Reise zum Mars" kommt näher

Im November 2017 habe ich an der Grund- und Mittelschule in Rottach Egern einen Vortrag zum Thema Kinderernährung gehalten und dabei auch aus meinem Buch ‚Pipke und Popke, Erlebnisse kleiner Weltbürger‘ vorgelesen.

Hierin steht eine schöne Kurzgeschichte über den Planeten Mars.

In meinem Buch ‚Pippa and Paul, stories for the little World Citizens’ steht, für die etwas älteren Kinder, interessante Information über Mars.

Durch eine Radiosendung, die ich im Auto hörte, wurde ich inspiriert mit meinem Buch zu beginnen.

Hier de Link für ‘Pippa and Paul, stories for the little World Citizens’

Pippa and Paul: stories for the little world citizens: Oosterbeek-Airoldi, Romana: Amazon.nl

Die Idee, ein Buch für Kinder mit schönen und interessanten Kurzgeschichten zu schreiben, hatte ich schon lange. Geschichten, in denen Kinder ganz nebenbei hören, wie toll es ist gemeinsam mit Eltern, Familie und Freunden zu essen und dass es wichtig ist, gesund zu essen, um fit zu sein für Sport und Spiel und um gut lernen zu können.

Durch die Radiosendung war der erste Schritt für mein Buch getan und so handelt dann auch die erste Geschichte von Mars.

Children from Mars visit Earth

Children from Mars visit Earth

Ich hörte damals im Radio, dass eine Expedition zum Mars geplant ist.

Und jetzt ist es soweit.

Letzte Woche Donnerstag konnte die spektakuläre Landung des NASA Rover ‚Perseverance‘ (Durchhaltevermögen) auf dem Mars im Fernseher miterlebt werden. Perseverance ist das neunte Objekt und der fünfte rover der amerikanischen Raumfahrtorganisation auf Mars.

Die Reise hat 7 Monate gedauert.

Für die Reise wurde ein Zeitpunkt bestimmt, wann der Mars der Erde am nächsten ist. Der Mars bewegt sich in einer elliptischen Bahn um die Erde und ist so mal näher und mal weiter weg von der Erde entfernt. Die Reise begann im Sommer 2020 und im Februar 2021 war es dann endlich soweit; der rover Perseverance landete auf dem Mars und der Roboter soll den Jezero-Krater genauer untersuchen.

Der rote Planet Mars ist der Planet in unserem Sonnensystem, welcher der Erde am ähnlichsten ist.

Mars ist halb so groß wie die Erde und es herrschen Temperaturen von minus 133 Grad Kälte bis zu 27 Grad Wärme; das hat damit zu tun, dass Mars von der Sonne weiter entfernt liegt als die Erde und darum hat er auch weniger Licht.

Die trockenen Wüsten- und Gebirgsabschnitte sind mit einer feinen braunroten Staubschicht bedeckt; daher wird der Planet Mars auch ‚der rote Planet‘ genannt.

Sauerstoff zum Atmen gibt es wenig; die Atmosphäre besteht vor Allem aus Kohlendioxid und ist viel dünner als auf der Erde.

Auch die Schwerelosigkeit und Strahlung machen es schwer sich dort anzusiedeln.

Das soll mit Hilfe des Roboters ‚Perseverance‘ untersucht werden.

2012 landete der Rover ‚Curiosity‘ auf dem Mars und untersuchte, ob es in irgendeiner Form Wasser auf Mars gibt.

Im jetzigen Rover ist eine Vielzahl an verschiedenen Messinstrumenten an Bord, um präzise Untersuchungen durchführen zu können und um womöglich Hinweise auf mikrobielles Leben zu finden.

Wollte man auf dem Mars Menschen ansiedeln, müsste versucht werden, auf dem Mars gleiche Bedingungen zu schaffen wie auf der Erde.

Es wurden verschiedene Überlegungen angestellt, wie z.B. mit Hilfe von Sonnenreflektoren das Eis an den Polkappen des Mars zu schmelzen und so für Trinkwasser zu sorgen – das scheint aber sehr gefährlich zu sein, da die Polkappen sehr dünn sind.

In der Wüste des US-Bundesstaates Utah wurde eine Forschungsstation errichtet, in der versucht wurde mit künstlichem Licht, LEDs, und einigen Nährstoffen Gemüse anzubauen. LEDs lassen sich für die Photosynthese optimieren und verbrauchen nicht so viel Energie. Die nötige Energie könnte mit Hilfe von Solarzellen generiert werden.

Vor Ort müsste versucht werden aus Kohlendioxid Sauerstoff zu gewinnen.

Auch die Rückreise vom Mars zur Erde müsste gut geplant werden; es muss wieder der Zeitpunkt abgewartet werden, wann der Mars auf seiner Umlaufbahn der Erde am nächsten ist.

Ein Start von der Erde zum Mars wäre alle 25 Monate möglich.

Das bedeutet, dass bei einer bemannten Raumfahrt die Astronauten 16 Monate im Weltall unterwegs wären.

Es wird darüber nachgedacht, wann ein bemannter Flug stattfinden könnte, vielleicht 2026?

Warten wir die Ergebnisse der Mission Rover ‚Perseverance’ ab.

Für die Mission jetzt ist zunächst ein Mars-Jahr eingeplant.

Was ist ein Mars-Jahr?

Planeten bewegen sich auf elliptischen Umlaufbahnen um die Sonne. Die Dauer eines Umlaufs um die Sonne ist vom Bahnradius abhängig.

Da der Mars von der Sonne weiter entfernt liegt als die Erde, benötigt er für den Umlauf um die Sonne fast zwei Erd-Jahre; ein Mars-Jahr dauert also in etwa 687 Tage.

Es ist ein noch weiter Weg zu gehen.

Meine Bücher sind auch als E-Buch erhältlich.

Hier die Links:

https://www.amazon.de/dp/B08HHBSNDN/ref=cm_sw_r_wa_apa_l0twFb7ZMJK8Y

This is the link for Pippa and Paul, stories for the little world citizens (English)

https://www.amazon.de/dp/B08HHBSNDN/ref=cm_sw_r_wa_apa_l0twFb7ZMJK8Y

The link for the German book: Pipke & Popke, Erlebnisse kleiner Weltbürger

Pipke & Popke eBook door Romana Oosterbeek-Airoldi - 9789082479300 | Rakuten Kobo Nederland

In Dutch: Pipke en Popke, verhaaltjes voor de kleine wereldburger

Viel Spass beim Lesen mit Ihren Kindern.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OK