Return to site

Lieblingsrezepte aus aller Welt - Venezuela

von einer Cousine meiner Freundin Marianne

 Wie ich an all' meine schönen rezepte aus aller Welt komme? und dieses mal aus venezuela?                                                                               Das Rezept habe ich von meiner Freundin Marianne bekommen, denn ihr Vetter wohnt mit seiner Familie in Venezuela. 

Marianne kenne ich inzwischen fast 30 Jahre. 

Sie und ihr Mann hatten in Gorinchem, wohin ich nach meiner Hochzeit mit meinem inzwischen leider verstorbenen Mann hingezogen war, ein kleines Kino, das Roxi. 

Mit meinerTochter Stella gingen wir oft im Kino Kinderfilme anschauen und so hat sich zwischen Marianne und mir langsam eine schöne Freundschaft entwickelt.    

So haben wir gemeinsam mit anderen Freundinnen Tennisstunden genommen, woraus die Gruppe ‚Rigoroma‘ entstanden ist. Miteinander haben wir viele tolle Ausflüge unternommen; wir fuhren an Wochenenden nach Zeeland und machten tolle Strandspaziergänge , gingen ins Kino und besuchten Musea. Wir waren ein langes Wochenende in meiner Heimat in Deutschland  und einmal haben wir es gemeinsam bis nach Italien geschafft, an den Lago Maggiore.

Jetzt spielen wir leider, bis auf Marjolijn, kein Tennis mehr, haben aber den Golfsport entdeckt. 

Nachdem unsere alte Golfbahn 'De Lingewaelsche' an de 'Dutch' verkauft wurde, sind wir Mitglieder im Golfclub                          ‚De Oosterhoutse‘ geworden und konnten uns so, auch während Corona, ab und zu auf dem Golfplatz treffen.  

Wir beide spielen auch Bridge aber ob unsere Bridgeabende in Spijk wieder stattfinden können, wissen wir noch nicht. 

Aber es gibt noch mehr, was uns verbindet:  

Marianne ist eine liebenswerte und sozial engagierte Frau; so sponsert sie ein Kind der 22Stars Kids Foundation. 

Doch nun zu meiner Rubrik ‚Lieblingsrezepte aus aller Welt‘ 

Marianne hat, wie gesagt, Familie in Venezuela und so kam ich auf die Idee sie um ein Venezolanisches Rezept zu bitten. Marianne fragte Pilar, ob sie ihr ein Rezept schicken könnte, was sie gerne tat und ich nun mit Ihnen teilen möchte.  

Ein Basisrezept für Arepas und ein Rezept für eine herzhafte Füllung: Hühnchen-Brust mit Quark und Gemüse und für Veganer: Guacomole, Avocado mit schwarzen Bohnen.   

Arepas wurden bereits vor hunderten von Jahren von Indigenen Stämmen in Venezuela zubereitet; es handelt sich um eine Art Maisbrot und ist eine Spezialität, vor Allem in Venezuela und Kolumbien. 

Der Unterschied zwischen dem Venezolanischen und dem Kolumbianischen Arepas ist, dass für die Zubereitung für den Venezolanischen Arepa mehr Fett gebraucht wird.    

Gerne mache ich Sie auf Pilars Instagram Seite aufmerksam: quecocinohoy, mit herrlichen Rezepten aus der venezolanischen Küche. 

Quecocinophy bedeutet: Was esse ich heute?   

Hier die Rezepte für Sie zum Downloaden:  und nach dem herrlichen Essen, könnte man sich ein kleines Gläschen braunen Rum aus Venezuela gönnen: Pampero Aniversario 

- Das Basis-Rezept für den Arepas-Teig 

- Guacomole mit schwarzen Bohnen 

-Hühnchen-Brust mit Gemüse und Quark 

Andere leckere Rezepte finden Sie in meinen Büchern, erhältlich bei Amazon und demnächst auch im Kunsthaus Dussmann in Berlin.

Alle Bücher sind auch als E-Buch erhältlich: 

This is the link forPippa and Paul, stories for the little world citizens (English)   

The link for theGerman book: Pipke & Popke, Erlebnisse kleiner Weltbürger   

In Kürze auch auf Italienisch ‚Pippa e Paolo, storie per piccoli cittadini del mondo’ 

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OK